28.02.2017 in Regionalpolitik

SPD-Stadtratsfraktion berichtet von der Stadtratssitzung am 16. Februar 2017

 

Situation der Marktplatzkastanien

In der Frankenpost vom 16. Februar war zu lesen, dass vier Marktplatz-Kastanien in Wunsiedel weg sollen. Am 11. Januar hatte das Bürgerforum gemeinsam mit Bürgermeister Beck, den Vertretern des Kommandos WUNderbar und Baumexperten über die Zukunft der Marktplatzkastanien diskutiert. Als Stefan Frank vom Wunsiedler Bürgerforum das Protokoll über das Treffen las, traute er seinen Augen nicht, denn es war nicht Konsens in der Gruppe, dass die Bäume gefällt werden sollen. Frank ärgerte sich insbesondere darüber, dass Bürgermeister Beck in das Protokoll schreiben ließ, die Gruppe wäre übereingekommen, vier Bäume zu fällen. Jedoch sei dies alleine die Meinung des Bürgermeisters gewesen.
Nun hat sich die „Protokoll-Affäre“ in Wohlgefallen aufgelöst, weil das Protokoll abgeändert worden ist und Bürgermeister Beck in der Stadtratssitzung Informationen zum Ergebnis der Besprechung mit Baumfachleuten sowie Vertretern des Kommandos WUNderbar und dem Bürgerforum gab.
Vorerst werden die Kronen der Kastanien um rund ein Fünftel zurückgeschnitten. Die Bäume werden auf Vitalität und Standsicherheit geprüft. Die Verwaltung arbeitet bis Mai einen Vorschlag aus, welche Kastanien nach ihrer Ansicht herausgenommen werden sollten und übergibt diesen zur Diskussion an das Bürgerforum und das Rabattenkommando. Danach erfolgt eine Abstimmung über die weitere Vorgehensweise zum Rabattenbau und zur möglichen Wegnahme von Bäumen, was dann im kommenden Winter erfolgen könnte.

Die Diskussion zeigt, dass offensichtlich Bürgermeister Karl-Willi Beck nach wie vor an der Fällung der Kastanien am Marktplatz festhalten möchte.

 

Mitglied werden!

Mitglied werden!
 

Für uns im Bezirkstag

Holger Grießhammer

 

Für uns im Landtag

Inge Aures

 

Für uns im Bundestag

Anette Kramme

 

Für uns im Europaparlament

Kerstin Westphal